Data Warehouse

Gesetzliche Bestimmungen und immer kürzere Markteinführungs-Zyklen stellen hohe Anforderungen an die Flexibilität der unternehmens-internen Berichtssysteme.

Speziell das Data Warehouse als zentrale Plattform für die Datenbereitstellung muß in der Lage sein, hierauf flexibel und rasch reagieren zu können. Lange (mehrjährige) Konzeptions-, Design-  und Entwicklungsprojekte sind nicht mehr möglich bzw. nur unter starkem Anstieg von Kosten und Projektrisiken.

Basierend auf unseren Erfahrungen aus einer Vielzahl an Data Warehouse Projekten haben wir deshalb ein Vorgehensmodell entwickelt, daß diesem iterativen Ansatz Rechnung trägt.

Folie11

 

  • Requirements werden kontinuierlich gesammelt, geprüft und nach einem abgestimmten Modell bewertet.
  • Mittels unserer etablierten Bewertungsmethodik wird dann der Fokus auf die wichtigsten/kritischsten Requirements gelegt und in der nachfolgenden Priorisierung die Bearbeitungs-(Iterations-) Reihenfolge festgelegt.
  • Je Iteration werden auf Basis zuvor definierten Projektphasen strukturiert die einzelnen DWH-Bausteine realisiert.
  • Eine flexible Methodik zum Auf- und Ausbau des Datenmodells sowie dem automatisierten Testen sind wesentliche Bestandteile unseres Vorgehensmodells